Stadthalle Singen - Sparringspartner auf Augenhöhe

03. 05. 2023 Aktuell, Vermitteln 0 Kommentare

Foto: Stadthalle Singen

inspiriert & realisiert. Praxiserfahrungen aus dem micelab:bodensee* - Teil 1

Von Reinhold Maier

„Unser Anliegen ist es, eigene Erfahrungen und Erkenntnisse mit den Kunden zu teilen. Auch und vor allem die aus dem micelab. Wir klären mit ihnen im Detail: Was ist das Ziel der Veranstaltung, was soll am Ende anders und besser sein? Wir sind heute besser als vor Beginn des micelabs im Jahr 2010 in der Lage, Vorschläge für Formate und Raumgestaltungen zu unterbreiten, die zur Erreichung dieser Ziele dienen. Wir haben gelernt, wie man mit angeleitetem Networking die Vertrauensbildung zwischen den Teilnehmenden fördern kann. Das ist viel unaufwändiger, als ich mir vorgestellt hatte. Etwa wenn sich die Menschen in Vierergruppen zusammenfinden und Zeit für Austausch über einfache Fragen haben: Wer bin ich, warum bin ich hier? Die Intimität dieser kleinen Runde öffnet Köpfe und Herzen.

Eine andere Übung, die sich als „Eisbrecher“ bewährt hat: Ausgerüstet mit kleinen Post-it-Blöcken zeichnen Teilnehmende Porträts von anderen, und zwar – das ist der Clou – ohne auf´s Papier zu schauen, stattdessen dem/der Porträtierten ins Gesicht. Weil man so eigentlich gar nicht zeichnen kann, ist klar: Es geht nicht um Kunstfertigkeit, sondern um den Kontakt und das Lachen. Schnell stellt sich eine fröhliche Nähe ein.

Wir sind besser als früher aufgestellt, um mit der Gestaltung der Räume eine Wohlfühlatmosphäre herzustellen, die Geborgenheit ausstrahlt. Dabei arbeiten wir viel mit Pflanzen und Lounge-Möbeln. Oft allerdings kommen wir in Sachen Dramaturgie ‚zu spät‘. Alles steht schon fest, von den Referent:innen bis zur Ablaufregie. Manche Branchen sind in ihren bekannten Formaten verhaftet und beharren häufig auf der althergebrachten Frontalbeschallung von der Bühne herab. Dabei bleibt das Wissenspotential der Teilnehmer:innen meist unerschlossen. Eine Interaktion findet dann nur zu kleinen Teilen in der Pause statt. Schade eigentlich!

Erfreulicherweise haben wir auch Kunden, die bereits auf interaktive Formate, gute Begegnungen und lebendige Veranstaltungen großen Wert legen. Diese Kunden schätzen es, dass wir als Stadthalle Singen/ SingenCongress ihre Wünsche besser verstehen und sie dadurch einen Sparringspartner auf Augenhöhe haben.

Unsere Erfahrungen und Erkenntnisse im micelab haben auch die eigene Veranstaltung inspiriert und verändert. Seit 2012 führen wir das alljährliche Wirtschaftsforum in der Stadthalle in Singen durch. Das Tagesprogramm ist geprägt von Workshops, das Abendprogramm richtet sich an die regionale Wirtschaft und Gesellschaft; bekannte Redner:innen halten einen Vortrag, der durch eine anschließende Diskussionsrunde bereichert wird.

Bis zum Jahre 2017 haben wir überwiegend Themen in den Mittelpunkt gestellt, die Wirtschaft und die Gesellschaft aktuell beschäftigten, beispielsweise Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Das waren erfolgreiche Veranstaltungen – aber nicht unbedingt originelle Themen. Wir wollen uns jedoch mit dem Wirtschaftsforum unterscheiden. Deshalb setzen wir seit einigen Jahren den Fokus auf die ungewöhnlichen Themen, die wir in den micelab-Formaten „explorer“ und „experts“ erforscht haben. Beispielsweise im Jahr 2022 „ICH&WIR“ und 2023 das Thema „Sicherheit im Umgang mit Unsicherheit“. Wir halten diese Aspekte für sehr relevant, dennoch werden sie bei Veranstaltungen in der Wirtschaft selten thematisiert.

Entsprechend unserer Haltung, die auch durch das micelab:bodensee geprägt ist,  wollen wir Teilnehmer:innen die Möglichkeit geben, zu Teilgeber:innen zu werden. Etwa indem wir sie einladen, sich beim Fishbowl auf der Bühne einzubringen.

Interessant ist, dass die Impulse aus dem micelab auch die Art und Weise verändert haben, wie wir im Unternehmen Team-Meetings durchführen. Eine Innovation war für uns beispielsweise das Format ‚Kollegiale Fallberatung‘: Eine Person stellt ein Problem, eine Herausforderung vor, und die anderen fungieren als Berater:innen. Gemeinsam machen sie ein Brainstorming zu möglichen Lösungen. Wir haben das bereits mehrfach erfolgreich ausprobiert.

Auch persönlich habe ich im Laufe der Jahre viel mitgenommen. Ich halte mich für eine eher offene Persönlichkeit. Doch das Experimentieren und Erproben in unserem gemeinsamen Labor hat mich in dieser Offenheit – für Themen, Trends, andersartige Menschen – stark beflügelt.“

Reinhold Maier ist stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Marketing & Vertrieb in der Stadthalle Singen.

* In unserer Serie „inspiriert & realisiert. Praxiserfahrungen aus dem micelab:bodensee“ plaudern micelab-Mitglieder aus dem Nähkästchen: Sie erzählen, wie das micelab:bodensee ihre eigene Arbeit beeinflusst, die Veranstaltungskultur in der Bodenseeregion verändert, und sie lassen uns an ihren persönlichen Erfolgsgeschichten teilhaben.


Fotogalerie

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 1.