Convention Partner Vorarlberg - Impulse für sinnstiftende Begegnungen

02. 10. 2023 Aktuell, Forschen, Vermitteln 1 Kommentare

Foto: Lukas Hämmerle

inspiriert & realisiert. Praxiserfahrungen aus dem micelab:bodensee* - Teil 6

Von Kathrin Preuß

„Locations und Unterkünfte für Kunden finden, die in Vorarlberg ein Event veranstalten wollen, ist ein wichtiger Service von uns. Aber für eine rundum gelungene Veranstaltung braucht es mehr. Wir wollen vermehrt auch als Kompetenzzentrum für gute Begegnungen wahrgenommen werden. Die Erfahrungen mit und im micelab:bodensee inspirieren uns zu dieser Perspektiverweiterung. In unserem Team ist die Überzeugung gewachsen, dass Veranstaltungen nur dann erfolgreich sein können, wenn sie bei den Teilnehmenden etwas bewirken, das bleibt. Lernerfahrungen und Haltungsänderungen, gute Begegnungen, Ko-Kreation und neue Initiativen. Sinnstiftenden Veranstaltungen gehört die Zukunft. Sie leisten einen Beitrag zu positivem gesellschaftlichem Wandel, und sie werden auf Dauer wirtschaftlich erfolgreich sein. Deshalb wollen wir, wo immer möglich, bei Eventdesigns beraten, die diese positiven Effekte haben.

Um Vorarlberg als Tagungsdestination zu präsentieren, setzen wir auf Impulse und Inhalte, die sich mit den Themen ‚Eventdesign' und ‚gute Begegnungen' beschäftigen. So produzieren wir einen Podcast mit dem Titel ‚Grenzenloses Eventdesign – Gespräche über gute Veranstaltungskultur‘, und sprechen dort mit kompetenten und prominenten Expert:innen, oft von außerhalb der Branche, die ihr Wissen auf Veranstaltungen beziehen. Hirnforscher, Naturvermittlerin, Architekt, Achtsamkeitstrainerin, Soziologe, Philosophin – das sind einige unserer mittlerweile über 30 Gesprächspartner:innen. Dieses Wissen sowie unsere Erfahrungen aus vergangenen micelabs vermitteln wir in unseren Impulspapieren, die wir kostenlos zum Download anbieten, und inspirieren mit praktischen Beispielen für lebendige und erfolgreiche Veranstaltungen. Der Bogen der bisherigen Themen spannt sich von ‚Leichtes Lernen‘ über ‚Der Raum als Akteur‘ bis ‚Resonanz und Lebendigkeit‘.          

Der experimentelle Charakter des micelabs hat auch unser eigenes ‚Labor für Begegnungskultur‘ geprägt, mit dem wir erlebbar machen wollen, was eine gute Begegnungskultur ausmacht. Darin erforschen wir, wie vorhandene Locations mit neuen Ideen und innovativen Formaten bespielt werden können. Eines der Labore fand beispielsweise auf der MS Alpenstadt Bludenz statt, ein Schiff der Bodenseeflotte. Dazu luden wir als Experten den Eventpsychologen Steffen Ronft und den Raumpsychologen Uwe Linke ein. Wir waren den ganzen Tag auf dem Schiff und haben Konzepte entwickelt, wie Events das Raumangebot des Schiffs optimal nutzen und in den Flow kommen könnten. Mittlerweile haben wir gemeinsam mit unseren Partnern in vier solchen Laboren geforscht.

Ein solches Labor ist beispielsweise auch der data:room, ein temporär aufgebauter Raum, in dem man sich zu definierten Fragestellungen in interdisziplinärer Zusammensetzung trifft, um bessere Entscheidungsoptionen für eine nachhaltige Entwicklung der Region zu schaffen. Neben den Daten spielt hier der Raum, das Hosting und die Art und Weise, wie die Menschen im data:room in den Dialog treten, eine essentielle Rolle.

Wir nutzen die Expertise aus dem micelab auch als Einstieg für neue Kolleg:innen, um unsere Grundhaltung auszudrücken und sie ebenfalls dafür zu begeistern. Sie finden schon am ersten Arbeitstag eine der Dokumentationen auf dem Schreibtisch, etwa zum Thema ‚Angst & Vertrauen‘ oder ‚Ich & Wir‘. Mit den monatlichen Newslettern, den micelab:extracts, haben wir die Zeit überbrückt, in der keine micelabs stattfanden, um dennoch mit der Community rund um den Bodensee in Kontakt zu bleiben und an den Themen, Werten und Methoden dranzubleiben. Die extracts profitieren wiederum von den inhaltlichen Vorarbeiten, die wir etwa mit den Podcasts und Impulspapieren leisten. Auf diese Weise inspirieren wir uns gegenseitig.“

Katrin Preuß leitet Convention Partner Vorarlberg mit Sitz in Bregenz

 

* In unserer Serie „inspiriert & realisiert. Praxiserfahrungen aus dem micelab:bodensee“ plaudern micelab-Mitglieder aus dem Nähkästchen: Sie erzählen, wie das micelab:bodensee ihre eigene Arbeit beeinflusst, die Veranstaltungskultur in der Bodenseeregion verändert, und sie lassen uns an ihren persönlichen Erfolgsgeschichten teilhaben.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Harald Nöding |

Guten Tag,
ich bin Inititiator der Regionalgruppe der GemeinwohlÖkonomie in Ottersberg und wohne noch da, such aber eine neue Bleibe des Wirkens in oder um Wasserburg, da ich auch künstlerisch wirke und finde auch euer Wirken zum Gemeinwohl sehr schön.
Vielleicht können Sie mir zunächst wegen einer künftigen Bleibe weiterhelfen,
dafür bedanke ich mich für eine kurze Rückmeldung,
beste Grüße von Harald Nöding , Dipl.Kunsttherapeut ua

https://kunst-auf-zeit.jimdosite.com/gesuch

Was ist die Summe aus 2 und 6?